Curriculum Vitae

Ein Junge, der sich im Spiegel als Ritter erblickte und aus der Asche der emotionslosen Heimat zum Phoenix wurde, vergaloppiert sich mit geliehenem Pferd auf der Jagt nach dem Drachen welcher die Eine geblendet hatte und ritt auf dem Rücken des sterbenden Pferdes hinab in die Höhle der unwissenden um zu erkennen, dass auch er nur eine gebunden Kreatur ist, eine nur im Schein seines eigenen Lichtes existierende Illusion.

Im Kampf mit dem Drachen verlor er alles, vergaß sein Spiegelbild, löschte sein Licht und schlief einen todesgleichen Schlaf.

Die Sonne ging zahllose Male über ihm auf ohne eines Blickes gewürdigt zu werden. Ihre Wärme, ihr Licht waren ihm unwirklich.